Donnerstag, 12. Oktober 2017

Mein Heidetuch

Mein Heidetuch ist fertig und ich kann es abends schon richtig gut gebrauchen.


Daran fleißig gestrickt habe ich vom 28.08. - 01.10.17. Es ist aus lauter Sockenwollresten in Blautönen entstanden, die ich immer mit dem "Russian join" miteinander verbunden habe und somit waren keine Fäden zu vernähen.

Gestrickt ist es mit Nadel Nr. 4 und 150 cm langem Seil. Das mußte ich mir unbedingt noch zulegen, denn mit 120 cm wäre es zu eng geworden mit soviel Maschen.

Am Schluß habe ich eine sogenannte "Mara-Kante" angestrickt und nochmal an die 70 g Wolle eines Knäuls verbraucht. Nach 6 Stunden abketten war es schließlich geschafft.


Es hat eigentlich Spaß gemacht. Nur die Kante hat mich dann doch noch Nerven gekostet. Es wird jede 2. Masche verdoppelt und dann 2 re 2 li gestrickt.


Die Maße: 207 cm Spannweite und Höhe in der Mitte 81 cm. Verbrauch an Sockenwollresten 350 g + 70 g für die Kante.

Also ist wieder was weggegangen von meinem Vorrat. Jedes kleine Fitzelchen blauer Sockenwolle habe ich da reingestrickt. Das mal aufgeräumt ist in meiner Kiste hier.

Eigentlich wollte ich den oberen Rand noch umhäkeln, damit er stabiler ist. Aber echt jetzt, ich habe keine Lust mehr.  Gestern hab ich es ins Entspannungsbad gelegt und in der schönen Herbstsonne getrocknet. Nun ist es noch erheblich größer geworden. Toll. Vielleicht mache ich mir irgendwann doch noch eins aus den roten Sockenwollresten. Aber erstmal reichts !

Schöne Grüße und vielleicht strickt es ja die eine oder andere nach !





Montag, 2. Oktober 2017

Männersocken müssen sein

Auch riesengroße Männerfüsse brauchen warme Socken. Ich habe erstmals welche in Größe 46 gestrickt. Puh, das war ein Marathon. Grad das da das Wollknäul reicht.


Dafür sind es ganz einfache Stinos geworden. Nix Muster auch noch ! Nee nee nee

In unauffälliger Farbe. Gefällt mir persönlich ja gar nicht. Ich mags an den Füssen lieber knallig.

Da ist dieses selbstgemachte Set für den Tisch schon bedeutend schöner. Hab ich geschenkt bekommen und ist handgefilzt. Toll nicht wahr ? Mit zwei passenden Glasuntersetzern.
Und so sieht es gerade bei unserem kleinsten Familienmitglied aus. Mampfi hockt vor seiner Hütte und genießt die allerletzten Herbstsonnenstrahlen.
Das Fressen hat er schon eingestellt und seine Winterkiste ist auch schon hergerichtet.


In der Nacht kommt er bereits ins Haus. Nächste Woche wird er dann nochmal schön gebadet und dann gehts in sein Winterquartier und in den tiefsten und kühlsten Kellerraum.
Im nächsten Frühjahr sehen wir uns dann wieder !

Übrigens ist mein Heidetuch auch schon fertig und sobald ich dazu komme es zu knipsen, zeig´ ich es euch, sofern ihr es sehen wollt ?

Viele liebe Handarbeitsgrüße von mir und bis bald ...




Dienstag, 19. September 2017

Zopfsocken und Heidetuch

Hallo ich grüße Euch alle mal wieder !
Meine Zopfsocken sind endlich fertig geworden. Und hier sind sie ...

Ich stricke in der Ravelry-Gruppe "Sockenstrickereien" beim KAL Zopfsocken "Sprouting"  mit. Der läuft von Juli bis September.

Dieses Muster war wunderschön zu stricken und ging mir leicht von der Nadel. Das Verzopfen war überhaupt kein Problem, da ich nun schon ein klein wenig Übung habe. Die Anleitung ist auch wirklich sehr gut geschrieben und fehlerfrei und durchdacht. Einfach toll. Ich habe mich auch genau daran gehalten und brav 80 Maschen für den Bund angeschlagen. Braucht man auch, da die Zöpfe das Ganze sehr zusammenziehen. Also wer möchte, kann gerne noch mitmachen !

Ich freue mich schon auf die nächsten zopfigen Socken.

Und NEU angeschlagen  habe ich auch etwas. Aus lauter Sockenwollresten in BLAU entsteht jetzt endlich mal ein Heidetuch. Das wollte ich schon so lange stricken. Reste habe ich dazu wirklich genügend.

Bevor ich losgelegt habe, hab ich die Knäulchen schnell mal geknipst. Das will ich alles verwurschteln sozusagen.

Der Anfang ist gemacht und ich finde, es wird gar nicht schlecht. Es gibt auch keine Fäden zu vernähen, da ich alle Knäuel so nach und nach mit dem "Russian join" miteinander verbinde. Es bleibt also kein Fitzelchen Wolle mehr übrig. Das geht echt gut und wenn man den Dreh erst mal raus hat, auch ganz fix.
Mein Plan ist, das Tuch am Ende einfarbig zu umhäkeln und eine schöne Abschlußkante zu stricken.

Mittlerweile bin ich schon ziemlich weit und in der Mitte misst es bereits 58 cm. Für eine einzige Strickreihe brauche ich ca. 45 Minuten, da ich schon an die 600 Maschen auf der Nadel habe. Gezählt habe ich sie natürlich nicht mehr. Welche Spannweite es jetzt schon hat, kann man gar nicht sagen, da ich zwar mit einen 120 cm Seil stricke, aber das Werk total gerafft auf den Nadeln hängt.
Ein ziemlich gigantisches Projekt finde ich. Aber es hat ja keine Eile.

Habt ihr auch schon mal ein Heidetuch gemacht ? Welche Kante würdet ihr empfehlen ?

Viele strickige Grüße von mir !




Montag, 11. September 2017

Herbstlich wirds


Mein Garten ist heuer besonders schön und dicht gewachsen. Das habe ich eindeutig dem tollen Wetter mit viel Sommerregen zu verdanken. Doch jetzt wird er schon richtig herbstlich. Da passt mein selbst getöpferter Fliegenpilz gut dazu.


Meine Geranie hat auch eine wundervolle intensive Farbe hervorgebracht.
Auch musste ich mich in diesem Jahr gar nicht mit den Schnecken herum plagen. Es gab einfach keine. Hätte ich das mal früher gewusst, dann hätte ich mir ein paar Zucchinipflanzen zugelegt. Sie wären sicherlich was geworden.


Dieses Sockenpaar konnte ich gestern bereits verschenken. Es ist übrigens aus Opal-Wolle mit Glitzer, was man auf dem Bild gar nicht sehen kann. In Gr. 38 war es super schnell fertig und weil die Wolle auch so bunt war, wurden sie einfach glatt rechts.

Jetzt müssen sie nur noch passen. Aber ich stricke sie immer etwas kleiner als angegeben, dann passen sie dem Beschenkten sicherlich. Socken dehnen sich schließlich beim Tragen.

Viele Grüße lass ich euch allen wieder mal da !





Freitag, 1. September 2017

Arne & Carlos vs. Sprouting

Ich habe aus der Wolle von Regia Arne & Carlos Edition diesmal diese Söckchen genadelt.



Das Bündchen und die Spitze sind aus Restwolle und uni weiß geworden. Als Ferse habe ich diesmal die Bumerangferse ohne Zwischenrunden gestrickt nach einer tollen Videoerklärung vom Kanal "Knit something" vom Ronny. Ich hab mich nachher gefragt, wieso ich das nicht schon längst mal einfach so ohne diese dummen Zwischenrunden gemacht habe. Oft sieht man die zwei gestrickten Runden sogar.


Ausprobiert habe ich auch beim Anschlag. Links seht ihr den Kreuzanschlag, den ich sofort mit der Rundstricknadel gemacht habe. Rechts der selbe Kreuzanschlag aber mit dem Nadelspiel begonnen. Erst in der 3. oder 4. Runde beginne ich sonst erst immer mit der Rundstricknadel weiter zu stricken.

Ich werde es aber weiterhin so halten, dass ich mit dem Nadelspiel anschlage, es sieht eindeutig sauberer aus. Das Gefummele mit der Rundstricknadel beim Anschlag - nein danke Leute, jetzt echt !

So und nun noch mein derzeitiges WIP - Work in progress:

Ich habe mich wieder anstecken lassen in der Ravelry Gruppe Sockenstrickereien und bin dabei beim KAL Zopfsocken Juli-September mit dem Muster SPROUTING.

Das Muster ist genial. Verzopft wird nur in 2 Runden des Charts. Das geht ganz schnell aber es sieht mega kompliziert aus. Einfach wieder ein tolles Zopfmuster.

Nur so schnell wie einfache Stinos geht das dann doch nicht. Die Arne & Carlos Socken waren dann doch schneller fertig.

Und ein selbstgemachtes Geschenk möchte ich euch gerne noch zeigen das ich bekommen habe.


Sind diese beiden Topflappen nicht toll ? Zweifarbig gehäkelt. Sogar ein Schmetterling hat sich beim fotografieren gerne darauf nieder gelassen. Was für eine schöne Arbeit, ich habe mich riesig darüber gefreut ! Danke an die Schöpferin ! Ich trau mich gar nicht sie zu benutzen. Sie zieren jetzt erst mal meine Küche.

Gerne würde ich sowas auch können, doch mit dem "Häkelnadelschwingen" habe ich es gar nicht. Da kann ich nicht mal die Häkelschrift lesen.

Tja, und das schöne Sommerwetter ist seit gestern hier auch vorbei. Heute regnet es wie am Schnürchen. Richtiges Strickwetter für mich !

"Das Leben ist kurz Leute - strickt schneller !"  Bis bald Ihr Lieben ...